Unterwasserkamera Test

Sonne, Strand und Meer – so stellt man sich die schönsten Urlaubsfotos immer vor. Doch Wasser und Sand sind die größten Feinde eines Fotoapparats und so müssen viele genau auf diese tollen Fotos verzichten.

Die neuesten Unterwasserkameras setzen genau bei diesem Problem an, denn diese robusten Outdoor-Kameras können sogar ins Pool oder Meer mitgenommen werden. So gelingen nicht nur lustige Fotos beim Plantschen, auch Taucher werden mit einer Unterwasser-Kamera ihre Freude haben.

Canon PowerShot D20 Digitalkamera Wasserdicht
Canon D20
Unterwasserkamera

ab 299,99 €
Nikon Coolpix AW 110 wasserdichte Digitalkamera
Nikon AW110
Unterwasserkamera

ab 319,00 €
Olympus Tough TG320 Digitalkamera Wasserdicht
Olympus TG320
Unterwasserkamera

ab 134,99 €

Unterwasserkamera Arten und Produktmerkmale

Grundsätzlich ist die Qualität einer digitalen Unterwasserkamera eine Frage des Preises. So werden heute drei Kategorien von Kameras unterschieden. Heutzutage sind viele günstige Digitalunterwasser-Kameras am Markt erhältlich.

Diese sind etwas robuster als herkömmliche Digitalkameras und sollen dafür sorgen, dass die Kamera unbeschadet ans Pool oder an den Strand mitgenommen werden kann. Ein Sturz ins Pool mit der Kamera bedeutet dann nicht mehr das unbedingte Aus, die wasserdichte Kamera sollte das aushalten. Allerdings liefern diese günstigen Unterwasserkameras meist nur eine relativ schlechte Fotoqualität.

Wer etwas mehr investiert, bekommt eine Unterwasserkamera mit sehr gut abgedichtetem Gehäuse, die Tauchgänge bis zu ca. 3 Meter Tiefe mitmacht. Allerdings haben diese Kompaktkameras eine eher geringe Lichtempfindlichkeit, sodass der Tauchgang möglichst kurz gehalten werden sollte.

Solche Outdoor-Kameras bieten jedoch viele Vorteile, da sie durch das besonders robuste Gehäuse neben Wasser auch Schmutz, Kälte und Stoße aushalten. Sie sind also der ideale Begleiter für alle Aktivitäten im Freien. Fröhliche Badefotos sind somit jederzeit möglich und auch zum Windsurfen, Kiten oder Wasserskifahren kann so eine Unterwasser-Kompaktkamera mitgenommen werden.

Profis werden mit der Qualität einer Kompaktkamera allerdings nicht zufrieden sein. Hier hilft nur eine professionelle Spiegelreflexkamera. Viele Hersteller bieten ein spezielles Gehäuse an, das die Kamera in eine Unterwasserkamera verwandelt. Gute Unterwassergehäuse sind zudem mit einigen Verankerungspunkten für zusätzliche Beleuchtung ausgestattet, die für gute Tauchfotos unverzichtbar ist.

Grundsätzlich ist es wichtig, dass Sie beim Kauf einer Unterwasserkamera auf die angegeben Tauchtiefe und Tauchdauer achten, um das richtige Modell für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Unterwasserkamera Hersteller

  • Canon
  • Nikon
  • Olympus
  • Fuji
  • Pentax
  • Fuji
  • Sealife
  • Sony

Unterwasserkamera Testkriterien und Qualitätsmerkmale

Im Digitalkamera Test der Stiftung Warentest wurden auch zwölf wasserdichte Fotoapparate getestet. Die wesentlichen Testkriterien waren vor allem eine gute Bild- und Videoqualität. Hier stellte die Stiftung Warentest die größten Probleme von billigen Unterwasserkameras fest.

Die schlechten Lichtverhältnisse, die bei einem Tauchgang von drei Meter herrschen, führen häufig zu einer schlechten Bildqualität mit schwachen Farben und dunklem Hintergrund. Ein weiteres wichtiges Testkriterium ist die Bedienung der Unterwasserkamera, sowohl an Land als auch unter Wasser sollte die Handhabung einfach funktionieren. Im Test stand natürlich auch eine Dichtheitsprüfung am Programm, und die Outdoor-Kameras wurden auch auf ihre Stoßfestigkeit getestet.

Unterwasserkamera Testsieger und Produktempfehlungen

Der Unterwasserkamera Testsieger der Stiftung Warentest (6/2012) ist die Nikon Coolpix AW100. Die digitale Unterwasser-Kamera ist bis zu 10 Meter wasserdicht und überzeugte auch bei schlechten Lichtverhältnissen mit guten Bildern. Die 16 Megapixel Kamera ist sehr flach und robust gebaut und die Einfachheit der Bedienung ist dank übersichtliche Knöpfe und Regler gegeben. Auch die Automatik-Funktion und der Verwackelungsschutz arbeiten sehr gut und sorgen für schöne Fotos.

Die zweite empfehlenswerte Unterwasserkamera aus dem Unterwasserkamera Test ist die Panasonic Lumix DMC-FT4. Die robuste Kamera liefert schöne Bilder mit guter Farbwiedergabe und kommt auch mit dem wenigen Licht unter Wasser gut zurecht. Die schnelle Geschwindigkeit sorgt für echte Schnappschüsse und das einfache Handling ist auch überzeugend.

Unterwasserkamera Fazit

Wer im Urlaub gerne mal ein Foto im Pool und Meer aufnehmen oder die Kamera zum Surfen mitnehmen möchte ist mit einem Unterwasserkamera Testsieger sicher gut beraten. Billige Unterwasserkameras kommen unter Wasser nur schlecht zurecht und sorgen mit verwackelten und dunklen Fotos eher für mehr Frust als Freude. Echte Profis sollten für Ihre Unterwasseraufnahmen eher auf ein spezielles Unterwassergehäuse für die Spiegelreflexkamera zurückgreifen.

Unterwasserkamera Preisvergleich:

Canon PowerShot D20 Digitalkamera Wasserdicht
Canon D20
Unterwasserkamera

ab 299,99 €
Nikon Coolpix AW 110 wasserdichte Digitalkamera
Nikon AW110
Unterwasserkamera

ab 319,00 €
Olympus Tough TG320 Digitalkamera Wasserdicht
Olympus TG320
Unterwasserkamera

ab 134,99 €

=> weitere Unterwasserkamera Modelle & Angebote