Teich vor Herbstlaub schützen – Gartenteichpflege

Teich vor Herbstlaub schützenHerbstlaub im Gartenteich stellt für Fische und das gesamte Teich-Ökosystem eine große Gefahr dar. Die Zersetzung der Blätter verbraucht Sauerstoff. Der ist jedoch im Winter im Teich rar. Wenn die Blätter nicht entfernt werden, sinken sie auf den Teichboden und bilden eine Schlammschicht. Wenn dort zu wenig Sauerstoff verfügbar ist, geht es mit anaerober Zersetzung weiter und Faulgase entstehen. Wie man sich vorstellen kann sind Faulgase nicht gesund für Teichfische.

Der Teich füllt sich langsam mit einer immer dicker werdenden Schlammschicht. Der Teich wird flacher. Im Winter suchen Fische jedoch Schutz in den tiefsten Stellen des Gartenteichs. Goldfische benötigen mindestens 80 cm Wassertiefe zum Überwintern. Außerdem wird durch den Schlamm das Wasservolumen verringert welches Sauerstoff enthalten kann. Je nachdem wie viel Blätter oder Nadeln von Tannen oder Thuja-Lebensbäumen ins Wasser gelangen kanns ich auch der ph-Wert und die Wasserqualität verändern.

Ich habe mal die besten Methoden um den Teich vor Herbstlaub zu schützen aufgelistet. Auch was man tun kann wenn sich schon eine dicke Schicht organischer Abfälle gebildet hat. So bleibt dein Teich sauber und klar wie ein Bergsee.

TeichkescherTeichkescher:

Den Teichkescher kennen alle Teichbesitzer. Das Herbstlaub jeden Tag aus dem Teich zu fischen ist zwar mühsam aber macht schon ein großen Unterschied. Wenn man nur mit Laubbäumen zu kämpfen hat, reicht es auch meist. Problematisch wird es bei Nadelbäumen, da die Nadeln nicht schwimmen sondern sofort auf den Boden absinken. Wer ein Teich hat braucht eigentlich immer ein guten Kescher.
=> Teichkescher Modelle & Preise

 

 

Teich Oberflächenabsauger Schwimmskimmer gegen HerbstlaubOberflächenabsauger:

Ein Teichskimmer saugt und filtert schwimmende Verunreinigungen von der Wasseroberfläche. Blätter, Algen, Blüten, das ganze Jahr über gelangen Verunreinigungen ins Wasser die durch so einen Absauger entfernt werden können. Es gibt schwimmende oder am Rand des Teiches eingebaute Teichskimmer. Bei viel Laub wird der Oberflächenabsauger wohl auch verstopft aber zusätzlich zum Kescher ist der Schwimmskimmer eine gute Wahl gegen Herbstlaub.
=> Teichskimmer Modelle und Preise

 

Teich-Laubnetz:

Teich-Laubnetz

Ein Teichnetz ist wohl die am wenigsten arbeitsintensive Methode den Teich vor Herbstlaub zu schützen. Schützt zusätzlich auch vor Fischreiern im Sommer. Aber ein Netz sieht nicht für jeden schön aus. Es gibt Teichnetze in unterschiedlichen größen und Maschenbreiten. Wer mit Nadelbäumen zu tun hat sollte eher nach Insektenschutznetzen  oder Sichtschutz-Schattiernetzen schauen, da die gängigen Laubnetze zu grobmaschig sind.

Das Netz kann entweder mit Erdankern, Bindgarn oder Steinen befestigt werden. Allerdings sollte das Netz nicht ins Wasser hängen. Du möchtest ja keine Fische damit fangen sondern Blätter abhalten ins Wasser zu gelangen. Wenn das Netz straff genug gespannt ist sollte das kein Problem sein. Ansonsten kann man auch Schwimmer z.B. eine Eisfreihalter verwenden, ein Seil, Pflöcke am Ufer die das Netz hoch halten oder PVC-Rohr Bögen wie ein kleines Gewächshaus.

Je nachdem wie das Teichnetz angebracht wurde, ist es ab und zu nötig das Netz von Blättern zu befreien, damit es durch das Gewicht der Blätter nicht ins Wasser gedrückt wird oder reißt.
=> Teichnetz Größen und Preise

 

Teich-SchlammsaugerSchlammsauger:

Wenn sich bereits eine Schlammschicht am Teichboden gebildet hat, sollte man diese vor dem Winter entfernen. Du kannst dafür z.B. ein  Schlammsauger benutzen. Teichsauger gibt es ab ca. 100 €. Alternativ kannst du Schlammsauger in vielen Baumärkten ausleihen wenn du ihn nur einmal im Jahre benötigt. Aber bitte keine kleinen Goldfische mit absaugen.

Alternativ zum Schlammsauger gibt es für Hochdruckreiniger spezielle Schlammsauger Aufsätze. Die sind aber im Handel schwer zu finden und kosten meist auch zwischen 50und 100 Euro. => Teichsauger Modelle & Preise

 

 

Teichschlammentferner:

Teichschlammentferner

Wenn nicht all zu viel Schlamm im Teich ist kann man ein Teichschlammentferner benutzen. Diese Produkte entfernen nicht nur allerlei Ablagerungen sondern machen auch das Wasser klarer. Das funktioniert durch Kaltwasserbakterien welche die organischen Bestandteile abbauen. Dafür wird jedoch auch Sauerstoff nötig, deshalb sind in den meisten Teichschlammentfernern auch zusätzlich mit AktivSauerstoff ausgestattet.

Neben der Schlammentfernung werden auch die Phosphate im Wasser gebunden und dadurch das Algenwachstum unterbunden. Da in den Wintermonaten die Teichreinigung kaum möglich ist, kann es auch ohne Schlammproblem Sinn machen so ein Teichschlammentferner zu verwenden. Damit sollte der Teich bis in den Frühling sauber bleiben. => Teichschlammentferner Preise

 

Teich-WasserteststreifenWasserqualität testen

Um festzustellen ob die Wasserqualität durch Blätter oder sonstige Einflüsse verändert wurde sollte man das Wasser regelmäßig überprüfen. Am einfachsten ist es mit Wasserteststreifen (sieh hier) mit denen man viele Wasserqualitätsmesswerte gleichzeitig überprüfen kann. Preise und die Anzahl an Teststreifen pro Packung variieren zum Teil stark. Das häufigste Problem ist ein falscher ph-Wert der durch  ph-Minus Produkten wieder richtig eingestellt werden kann. Die Wasserhärte lässt sich mit Härte-Plus Produkten einstellen. Am besten kann man sich diesbezüglich im lokalen Fachhandel informieren. Wer Probleme mit Alten hat kann entweder die Schlammentferner Bakterien verwenden oder ein Teich-Phosphat-Bindemittel.

Hier, die wichtigsten Wasserwerte auf die du achten solltest:

Meßwert Gut
pH-Wert 6,5 bis 8,5
Gesamthärte (GH) 8° – 20° dH
Karbonathärte (KH) 6° – 14° dH
Nitrit (NO2) ‹ 0,1 mg/L
Nitrat (NO3) ‹ 50 mg/L
Ammoniak (NH3) ‹ 0,1 mg/L
Ammonium (NH4+) ‹ 0,1 mg/L
Chlor (CI) nicht nachweisbar
Phosphat nicht nachweisbar

 

 

Teich für den Winter vorbereiten

Eisfreihalter für den TeichFische im Teich zu überwintern ist eine Herausforderung. Der Teich muss tief genug sein, damit nicht das gesamte Wasser einfriert. Außerdem benötigen die Fische auch im Winter Sauerstoff zum atmen. Bei sehr großen und tiefen Wasserflächen kann der im Wasser gespeicherter Sauerstoff reichen. Aber die meisten haben nicht so große Teiche. Um das Überleben der Fische zu gewährleisten gibt es unterschiedliche Strategien.

Eine relativ einfache Methode ist ein Styropor-Eisfreihalter mit Lüftungsrohr. Hierbei musst du trotzdem regelmäßig überprüfen ob das Loch nicht doch zu gefroren ist. Etwas exotischer aber auch nicht 100% sicher, sind Plastikbälle welche auf der Wasseroberfläche schwimmen und diese quasi isolieren. Durch Schnee auf den Bällen wird die isolierende Wirkung sogar verstärkt. Günstieger ist Noppenfolie als Teichabdeckung. Wichtig dabei ist jedoch das irgendwie noch Luft ans Wasser kommt. Wie schon oben genannt kann man auch eine Art Gewächshaus aus PVC-Rohren bauen. Es gibt hierzu auch Schwimmende Varianten.

Es gibt auch Eisfreihalter mit Heizelement die dafür sorgen, dass immer ein Teil der Wasseroberfläche Eisfrei bleibt. Etwas teurer wird es mit einer kompletten Teichheizung mit Frostwächter. Durch eine zusätzliche Teichabdeckung spart man hierbei Heizkosten.

Eine einfache Möglichkeit den Sauerstoffgehalt im Teich hoch genug zu halten ist ein Teichbelüfter. Kennen viele bestimmt aus Aquarien. Der Belüfter muss nicht den ganzen Winter lang laufen, man kann ihn an eine Zeitschaltuhr und oder ein Frostwächter Schalter anschließen.

Vor dem Winter dran denken: Wenn die Teichpumpe im Winter nicht benutzt wird, solltest du diese frostsicher lagern. Sonst musst du dir vielleicht im nächsten Frühjahr eine neue kaufen. Alle abgestorbenen Wasserpflanzen teile sollten entfernt werden. Alle Uferpflanzen sollten stark zurück geschnitten werden da die Blätter im Winter ohnehin absterben und dann das Wasser belasten.

FAZIT:

Herbstlaub aus dem Teich zu fischen oder mit Netzen komplett raus zu halten ist nicht schwer. Wenn doch etwas reinfällt oder übersehen wird kann ein Oberflächenabsauger helfen. Organische Ablagerungen die u.a. auch durch Wasserpflanzen verursacht werden können durch Teichsauger oder Teichreinigungsbakterien entfernt werden. Der Herbst ist aber auch die richtige Zeit den Teich auf den Winter vorzubereiten.