Rauchmelder Test

In den Nachrichten hören wir leider sehr oft, dass Menschen bei Wohnungsbränden ums Leben kommen. Hauptgrund hierfür ist, dass der Brand sehr oft in den Nachtstunden ausbricht und von den Bewohnern nicht bemerkt wird.

Die Rauchgase, die sich deutlich schneller als das Feuer selbst ausbreiten, enthalten einen tödlichen Giftgascocktail, die in der Tiefschlafphase vom Menschen nicht wahrgenommen werden. So kann es zum Ersticken während des Schlafens kommen. Die beste Möglichkeit sich davor zu schützen, bieten Rauchmelder, die im Bedarfsfall ordentlich Krach machen und die Bewohner wecken sollen.

Mumbi Optische Rauchmelder
2 Mumbi
Rauchmelder

ab 9,80 €
Merten Design Rauchmelder
Merten Design
Rauchmelder

ab 28,43 €
Abus Rauchmelder
ABUS RM10 VdS
für Rauchmelder

ab 12,95 €

Rauchmelder Produktmerkmale

Am häufigsten werden heutzutage doptische / photoelektrische Rauchmelder verwendet, die günstig zu haben sind. Sie funktionieren mit LED-Streulichttechnik, bei der Rauchpartikel das ausgesandte Licht reflektieren und zum Gerät zurückwerfen, sodass Alarm ausgelöst wird.
Die gleiche Methode nutzen auch Laser-Rauchmelder, allerdings ist der Laserstrahl präziser und der Rauchmelder schlägt somit schneller an.

Noch moderner arbeiten Ionisationsrauchmelder, die mit sehr schwachen radioaktiven Alphastrahlen selbst bei unsichtbarer Rauchentwicklung anschlagen und auch Brände mit offenem Feuer erkennen. Diese Rauchmelder sind allerdings an strenge Auflagen in Bezug auf Umweltschutz und Entsorgung gebunden und daher in Europa relativ selten und auch teuer.

Neben der Technik unterscheiden sich Rauchmelder in stromnetzgebundene und batteriebetriebene Varianten. Rauchmelder mit Batterie sind einfach zu montieren und eignen sich auch zum schnellen und einfachen Nachrüsten. Allerdings sollten diese Melder unbedingt ein Warnsignal ausgeben, sobald die Energie der Batterie schwach wird. Wer nicht laufend auf die Leiter steigen möchte, für den eignen sich auch Rauchmelder mit einer Langzeitbatterie, die aus einer Lithiumzelle besteht, die den Rauchmelder 10 Jahre lang mit Strom versorgt.

Bekannte Rauchmelder Hersteller

  • Abus
  • Roos
  • Ei
  • Secundo
  • Hekatron
  • Daitem
  • FireAngel
  • Mumbi
  • Flamingo
  • Merten
  • Gira

Rauchmelder Testkriterien und Qualitätsmerkmale

Ein wichtiges Produktmerkmal bei Rauchwarnmelder ist das VdS-Siegel, das für geprüfte Sicherheit nach der Deutschen Industrienorm für Rauchmelder steht.

Im Rauchmelder Test wird zu allererst die Lautstärke überprüft, die gesetzlich bei mindesten 85 Dezibel liegen muss. Als weiteres Testkriterium im Rauchwarnmelder Test galt es die Zuverlässigkeit festzustellen. Hier geht es vor allem um die Wirksamkeit im Brandfall, Fehlalarme oder diverse Störungen. Auch Handhabung und die Robustheit der Rauchmelder sowie der Aufwand für Batteriewechsel wurden im Test überprüft.

Rauchmelder Testsieger und Produktempfehlungen

Der Rauchmelder Testsieger der Stiftung Warentest (1/2013) in der Kategorie „Rauchmelder mit Alkaline-Batterie“ kommt aus dem Hause Abus. Der günstige Abus RM 10 VdS Rauch- und Hitzemelder kann in allen Punkten mit guten Noten überzeugen. Er eignet sich für Räume bis zu 40 m² und verfügt über eine große Prüftaste für den Selbsttest, der für noch mehr Sicherheit sorgt.

Bei den „Rauchmeldern mit Lithium-Langzeitbatterie“ heißt der Testsieger der Stiftung Warentest EI 650. Die sehr gute Handhabung überzeugte im Test und auch bei Zuverlässigkeit und Lautstärke kann der Ei Rauchmelder punkten. Die Langzeitbatterie sorgt für viel Komfort und erspart das lästige Batterienwechseln für 10 Jahre. Des Weiteren verfügt der Ei Rauchmelder über eine Selbstüberwachungsfunktion und ist auch schlafzimmertauglich, da es kein lästige LED-Blinken gibt.

Die Zeitschrift „Handwerker Praxis“ kürt den Rauchwarnmelder Roos Elro Electronics RM214 als einen seiner Testsieger im Test (Heft 6/2012 – Dezember 2012). Aufgrund des guten Preis-Leistungsverhältnis ist der Roos-Rauchmelder auch der Preistipp des Magazins. Die gute Ansprechsicherheit und Ausstattung sind die wesentlichsten Testkriterien, in denen der Rauchmelder überzeugen konnte.

Rauchmelder Gesetzeslage

Schon in vielen Landesbauverordnungen gibt es eine Einbauverpflichtung für Rauchwarnmelder. Es müssen in der Regel Schlafzimmer, Kinderzimmer und Flure, die als Fluchweg genutzt werden, mit Rauchmeldern versehen werden.

Rauchmelder Fazit

Sicherheit sollte in der eigenen Wohnung an erster Stelle stehen. Rauchmelder sind hier ein wesentlicher Bestandteil für die Verbesserung der Sicherheit. Gerade deshalb sollten Sie sich in dieser Hinsicht nur auf geprüfte Qualität verlassen, die Rauchmelder Testsieger auf jeden Fall erfüllen.

Rauchmelder Preisvergleich:

Mumbi Optische Rauchmelder
2 Mumbi
Rauchmelder

ab 9,80 €
Merten Design Rauchmelder
Merten Design
Rauchmelder

ab 28,43 €
Abus Rauchmelder
ABUS RM10 VdS
für Rauchmelder

ab 12,95 €
Mumbi Optische Rauchmelder
3 Ei 650
Rauchmelder

ab 27,25 €
Merten Design Rauchmelder
4 in 1 Mumbi
Gasmelder

ab 25,70 €
CO Kohlenmonoxid Melder
Kohlenmonoxid
Melder

ab 23,99 €

=> weitere Rauchmelder Modelle & Angebote