Einbaukühlschrank Test

Trotz der immer mehr steigenden Beliebtheit von modernen Standkühlschränken, sind Einbaukühlschränke noch immer die Nummer Eins unter den Kühlschrankbauformen. Das liegt zum einen daran, dass Standkühlschränke meist recht viel Platz in der Küche benötigen, zum anderen ist es auch einfach Geschmackssache. Einbaukühlschränke finden in jeder noch so kleinen Küche Platz und integrieren sich aufgrund der angepassten Front absolut stilvoll in die ausgesuchte Küche.

Gorenje Einbaukühlschrank A++ 150 L
Gorenje 150 L
Einbaukühlschrank

ab 322,16 €
Siemens Einbau-Kühlschrank A++ 154 L
Siemens 154 L
Einbaukühlschrank

ab 382,10 €
Bosch Einbau-Kühlschrank A++ 174 L
Bosch 174 L
Einbaukühlschrank

ab 472,09 €

Einbaukühlschrank Arten und Produktmerkmale

Das wesentlichste Produktmerkmal eines Einbaukühlschranks ist dessen Größe. Hier gibt es Varianten über Varianten. Beachten Sie bei der Auswahl eines Kühlschranks, dass ein großer Kühlschrank natürlich auch einen höheren Stromverbrauch mit sich zieht und somit auf Dauer täglich mehr Geld kostet.

Ein zu kleiner Kühlschrank bereitet allerdings viel Frust und verhindert eine intelligente Vorratshaltung bei Lebensmittel, sodass von Sonderangeboten nicht genug profitiert werden kann. Auch frisst ein zu vollgeladener Kühlschrank unnötige Energie. Als Faustregel gelten etwa 60 – 70 Liter je Person im Haushalt als empfehlenswert.

Moderne Einbaukühlschränke verfügen heute über verschiedene Klimabereiche, was die Haltbarkeit der eingekühlten Lebensmittel nochmals erheblich verlängern soll. Kühlschränke mit Null-Grad-Zone werden oft mit Bio-Fresh, Vita-Fresh oder Long-Fresh beworben.

Neben der Kühlung kann in diesen Zonen auch die relative Luftfeuchtigkeit geregelt werden. Sie bieten vielen Lebensmitteln eine ideale Aufbewahrungsmöglichkeit, sodass vor allem Obst und Gemüse im feuchten Kaltlagerfach um bis zu drei Mal länger hält als in einem herkömmlichen Gemüsefach. Aber auch für Fleisch und Fisch ist der trockene Null-Grad-Bereich im Kühlschrank der beste Lagerplatz.

Längerfristig betrachtet lohnt es sich beim Kauf eines Einbaukühlschranks, das energiesparendste Gerät auszuwählen. Über den Nutzungszeitraum von oft vielen Jahren kann so viel Energie eingespart werden. Das schont die Umwelt und die Geldbörse und eventuell höhere Anschaffungskosten sind durch die steigenden Stromkosten relativ schnell wieder eingespart.

Viele Einbaukühlschränke sind auch mit einem kleinen Gefrierfach ausgestattet, die auch für kleinere Haushalte die Möglichkeit bieten kleinere Mengen einzufrieren. In den Fächern, die meist 18 Liter Nutzungsinhalt aufweisen, passt allerdings nicht besonders viel, sodass für größere Mengen auf jeden Fall ein eigenes Gefriergerät angeschafft werden soll.

Einbaukühlschrank Hersteller

  • AEG
  • Bauknecht
  • Bomann
  • Bosch
  • Gorenje
  • Liebherr
  • Miele
  • Siemens
  • Jura Electrolux

Einbaukühlschränke Testkriterien und Qualitätsmerkmale

Elektro-, Haushalts- und Konsumentenzeitschriften, darunter auch die Stiftung Warentest, testen laufende die neuesten Einbaukühlschränke am Markt. Im Hauptkriterium „Kühlen“ wird hierbei untersucht, wie gut die Kühlschränke die eingestellte Temperatur halten können.

Zusätzlich wird hier im Test untersucht, wie lange es im jeweiligen Kühlschrank dauert, die Lebensmittel auf Kühltemperatur herunterzukühlen. Beide Werte zeigen an wie effektiv der Kühlschrank arbeitet und somit die Haltbarkeit der Lebensmittel verlängert.

Auch ein niedriger Stromverbrauch und eine ausgeklügelte Inneneinteilung des Einbaukühlschranks geben Pluspunkte. Moderne Kühlschränke mit separaten Kühlzonen gehen noch besser auf die unterschiedlichen idealen Lagerbedingungen der einzelnen Lebensmittel ein und sind somit herkömmlichen Kühlschränken vorzuziehen.

Einbaukühlschränke Testsieger und Produktempfehlungen

Die Stiftung Warentest testete im Juli 2013 unterschiedliche Einbaukühlschränke.

Die Einbautestsieger Testsieger in den unterschiedlichen Kategorien sind:
(unterschieden wurde nach Größe und mit/ohne Gefrierteil)

  • Liebherr IKP 1650 Premium
  • Miele K 5224 iF-1
  • Siemens KI 18LA75
  • Bosch KIL24A75
  • Liebherr IKBP 2354 Premium BioFresh

Auffallend ist, dass alle Testsieger Kühlschränke mindestens 500 Euro kosten. Für einige Kühlschränke, wie den Luxuskühlschrank Liebherr IKBP 2354 Premium BioFresh muss man allerdings noch etwas tiefer in die Tasche greifen. Dafür erhält man allerdings einen Kühlschrank mit besten Kühleigenschaften und Biofresh-Zonen, der mit moderner Led-Beleuchtung ausgeleuchtet wird. Zusätzlich verfügt die Tür über einen Selbstschließmechanismus und schließt dank eines Dämpfer nahezu lautlos.

Wer es günstiger haben will, kann sich auch die Empfehlung von kühlschrank.com verlassen. Diese Website vergibt an den Einbaukühlschrank AEG Santo SKS68800F0 4,5 von 5 Sternen. Der kleine Kühlschrank eignet sich bestens für Singles und Pärchenhaushalte und überzeugt mit guter Verarbeitung und einfacher Reinigung. Auch der niedrige Stromverbrauch und die daraus resultierenden Folgekosten sind positiv zu erwähnen.

Einbaukühlschrank Fazit

Beim Kauf eines Einbaukühlschranks sollte in erster Linie auf ein hochwertiges und energiesparendes Gerät geachtet werden. Schließlich soll der Kühlschrank nun für einige Jahre für frische Lebensmittel und kühle Getränke sorgen. Einbaukühlschrank Testsieger überzeugen nicht nur durch ihre qualitativ hochwertige Verarbeitung und einen niedrigen Stromverbrauch, sie bieten auch meistens viel Komfort durch durchdachte Ablagen, gute Innenbeleuchtung und praktische Warnfunktionen.

Einbaukühlschrank Preisvergleich:

Gorenje Einbaukühlschrank A++ 150 L
Gorenje 150 L
Einbaukühlschrank

ab 322,16 €
Siemens Einbau-Kühlschrank A++ 154 L
Siemens 154 L
Einbaukühlschrank

ab 382,10 €
Bosch Einbau-Kühlschrank A++ 174 L
Bosch 174 L
Einbaukühlschrank

ab 472,09 €

=> weitere Einbaukühlschrank Modelle & Angebote