Benzinrasenmäher Test

Jeder Gartenbesitzer weiß es, ein Rasen muss regelmäßig geschnitten werden, um gepflegt auszusehen und dem Unkraut keine Chance zu bieten. Hat der Garten eine gewisse Größe erreicht, bieten nur Benzinrasenmäher die nötige Stärke und Ausdauer, um den Rasen regelmäßig in Schuss zu bringen.

AL-KO 119382 Silver 46 B-A Comfort Benzin Rasenmäher
AL-KO Silver 46B-A
Benzinrasenmäher

ab 229,00 €
Hecht 548 SX Benzin Rasenmäher 5 PS
Hecht 548 SX 5PS
Benzinrasenmäher

ab 279,00 €
Wolf-Garten 11B-I1JD650 Benzin-Rasenmäher Select 4000
Wolf-Garten Select
Benzinrasenmäher

ab 190,05 €

Benzinmäher Vorteile und Nachteile

Die großen Vorteile eines Benzinrasenmähers ist seine Leistungsstärke und Ausdauer. Elektrorasenmäher können Unebenheiten oder stärkere Steigungen oft nicht bewältigen, zudem muss immer ein langes Kabel mitgeführt werden. Akkumäher bieten zwar Kabelfreiheit, zählen aber auch nicht zu den besonders kraftvollen Mähern und die Mähfläche ist durch die Akkulaufzeit sehr begrenzt.

Benzinrasenmäher bieten vollkommene Bewegungsfreiheit und können auch große Flächen gut bewältigen. Allerdings sind sie lauter und schwerer als Elektromäher, und sie produzieren durch den Benzinmotor schädliche Abgase.

Benzin betriebene Rasenmäher Produktdetails

Bei der Auswahl eines Rasenmähers sollte darauf geachtet werden, ob dieser mit einem Radantrieb ausgestattet ist. Dieser ist besonders bei schweren und unhandlichen Benzinmähern von Vorteil, da er das Hantieren und Schieben erheblich erleichtert.

Bei einigen Modellen kann die Radantriebsgeschwindigkeit manuell reguliert werden somit an die eigene Schrittgeschwindigkeit angepasst werden, was für mehr Komfort bei der Gartenarbeit sorgt.
Des Weiteren sollte die Schnitthöhe des Rasens in mehreren Stufen oder stufenlos einstellbar sein.

Bei der Schnittbreite gilt generell bei allen Rasenmähern, je breiter desto schneller wird ein großer Rasen gemäht, aber der Rasenmäher ist auch gleichzeitig unhandlicher und Ecken können weniger leicht erreicht werden.

Wählen Sie also eine der Rasenfläche angepasste Schnittbreite, um die besten Mähergebnisse zu erzielen. Beim Fangkorb sollte ebenfalls auf die Größe geachtet werden, kleine Grasfangkörbe müssen laufend entleer t werden, was nicht nur lästig ist, sondern auch sehr zeitraubend.

Benzinrasenmäher Hersteller

  • Wolf Garten
  • Al-Ko
  • Viking
  • Hecht
  • Honda
  • Husqvarna
  • Sabo
  • Brill
  • Einhell

Benzinrasenmäher Testkriterien und Qualitätsmerkmale

Im Rasenmäher Test steht vor allem die Hauptdisziplin Mähen auf dem Testprogramm. Es mussten sowohl trockener und feuchter Rasen gut geschnitten werden, aber auch bei hohem Gras muss ein hochwertiger Benzinrasenmäher eine gute Schnittqualität erzielen.

Ein weiteres wesentliches Testkriterium im Rasenmäher Test ist die Bedienung und Handhabung des Benzinrasenmähers. Gewicht und Größe des Mähers spielen hier ebenso eine Rolle, wie das Fahren, das Einstellen der Schnitthöhe, Ausleeren des Fangkorbs aber auch die Wartung und Reinigung des Rasenmähers. Weitere Testkriterien sind noch Haltbarkeit, Umweltbelastung wie Lautstärke und Benzinverbrauch und Sicherheitsaspekte.

Benzin Rasenmäher Testsieger und Produktempfehlungen

Der Benzinrasenmäher Testsieger der Stiftung Warentest (4/2013) ist der Rasenmäher von John Deere R47V SA1280. Er überzeugte die Tester durch seine tadellosen Leistungen in allen Bereichen. Auch die Lautstärke ist beim John Deere Rasenmäher erträglich und sein ausgeklügeltes und kraftvolles Mähsystem mit Gebläse sorgt für ein perfektes Schnittergebnis.

Auch die Zeitschrift „Selbst ist der Mann“ kürte einen Benzinrasenmäher Testsieger. Im Rasenmäher Test (März 2011) überzeugte der Honda HRX 537 die Tester am besten und holte sich den Testsieg. Vor allem im Praxistest zeigte der Honda Benzinrasenmäher seine Stärken und kam mit den unterschiedlichen Rasenbedingungen immer gut klar. Auch die Handhabung beim Mähen und beim Entleeren des Fangkorbs funktioniert sehr einfach.

Der Benzinrasenmäher von Wolf-Garten Blue Power 53A HW ES überzeugte beim Einzeltest von „Selbst ist der Mann“ im Juli 2011 mit 5 von 5 Punkten. Der Wolf Rasenmäher bietet viel Komfort durch seine Wartungsanzeige und der Füllstandsanzeige des Fangkorbs. Zusäztlich lässt sich der Radantrieb lässt sich einfach zwischen 2 und 5 km/h regulieren und ein Elektrostarter sorgt für viel Komfort.

Benzinmäher Fazit

Bei fast allen Benzinrasenmäher Tests fällt auf, dass billige Mäher oft nicht besonders leistungsstark sind und vor allem mit feuchtem oder hohem Gras grobe Probleme bereiten. Mit einem Benzinrasenmäher Testsieger wird Ihr Rasen mit Sicherheit ordentlich geschnitten und das mit dem größtmöglichem Komfort, sodass die Gartenarbeit schnell erledigt ist.

Benzinrasenmäher Preisvergleich:

AL-KO 119382 Silver 46 B-A Comfort Benzin Rasenmäher
AL-KO Silver 46B-A
Benzinrasenmäher

ab 229,00 €
Hecht 548 SX Benzin Rasenmäher 5 PS
Hecht 548 SX 5PS
Benzinrasenmäher

ab 279,00 €
Wolf-Garten 11B-I1JD650 Benzin-Rasenmäher Select 4000
Wolf-Garten Select
Benzinrasenmäher

ab 190,05 €

=> weitere Benzinmäher Modelle & Angebote