9 Unterschiede: Amazon-Fire-TV Stick vs. Box im Vergleich

Unterschiede: Amazon Fire TV Stick oder Box im Vergleich

Unterschiede: Amazon Fire TV Stick (Amazon) oder TV-Box (Amazon) im Vergleich

Amazon Fire TV bietet viele Vorteile. Einfach an den Fernseher oder Bildschirm anschließen, mit dem Internet verbinden und man hat Zugriff auf ein riesiges Medienangebot. Amazon Fire bietet jedoch zwei Möglichkeiten diesen Service zu nutzen. Entweder den Fire TV Stick oder die TV-Box von Amazon. Auf den ersten Blick ist der Unterschied im Preis und der Größe offensichtlich. Hier eine liste aller mir bekannten Unterschiede:

1) Preis: 40€ Fire TV Stick vs. 90€ Amazon-Box

Ok, den Meisten wird der Preisunterschied bereits bekannt sein. Letzten Endes geht es hier darum, wie sich der Preisunterschied rechtfertigt. Trotzdem gibt es vielleicht den ein oder anderen, dem der fast doppelte Preis wichtig ist.

2) Größe und Platzbedarf unterscheiden sich offensichtlich

Hast du genug Platz am Fernseher? Wenn du dein Flachbildfernseher an der Wand befestigt hast, willst du vielleicht keine Sperrige Box. Theoretisch kannst du den Stick auch auf Reisen mitnehmen oder schnell mal von einem Fernseher zum anderen wechseln. Mit der Box ist das etwas umständlicher.

3) Nur die Box kann 4K Ultra HD durch besseren GrafikProzessor (GPU)

Hier kommen wir schon zu einem Großen Unterschied zwischen Stick und Box. Hast du einen 4K Ultra HD Fernseher? Oder willst du dir in nächster Zeit einen anschaffen? Dann solltest du dich für die Fire TV Box entscheiden, da der Stick kein 4K Ultra HD bieten kann. Er zeigt nur 1080p Video Auflösung an.

4) Doppelter Arbeitsspeicher der Fire TV Box

Die Amazon Fire TV Box bietet einen 2GB Arbeitsspeicher, wogegen der Stick nur 1GB hat. Das heißt mehr und schnellere Arbeit in der Box. Beim Stick kann es eher mal vorkommen das Videos langsam und ruckelig werden. Es kann halt weniger zwischengespeichert werden und der Speicher ist schneller mal Voll. Dieser Nachteil macht sich auch bei Spielen bemerkbar.

5) 8GB Speicher für Apps und Spiele – nur bei der Box erweiterbar!

Der Fire TV Stick hat 8GB Speicher der je nachdem was man damit alles macht, schnell voll sein kann. Bei der Amazon TV Box hat man den Vorteil, dass man den Speicher mit Micro-SD erweitern kann. 32GB Micro-SD Speicherkarten gibt es schon ab 12€. Wer viel Speicher brauch findet auch Speicherkarten mit bis zu 256GB.

6) Ethernet LAN-Kabel Anschluss nur bei der Box

Kabel-LAN ist immer noch schneller als Wifi-WLAN. Wenn die Internetverbindung zu langsam ist oder sich mehrer WLAN Netzwerke (Nachbarn) gegenseitig stören kann es zu langsamer und ruckeliger Wiedergabe von Filmen kommen. Die Amazon Fire TV Box kann man per Kabel direkt mit dem Internet verbinden und dadurch eine wesentlich bessere Internetverbindung gewährleisten.

7) USB Anschluss gibts nur bei der Box, nicht beim Stick

Ja, der Stick hat theoretisch ein Mini-USB Anschluss, der ist jedoch nur für die Stromversorgung. Die Fire-TV Box hat dagegen einen echten USB Anschluss an den allerlei Geräte angeschlossen werden können. So können GamePads, drahtlose Maus oder Tastatur mit USB-Dongl an die Amazon-TV-Box angeschlossen werden. Auch können USB-Sticks und Externe Festplatten angeschlossen werden um eigene Musik, Videos und Fotodateien über Fire-TV zu nutzen.

8) Mehr Spielspaß mit der Box im Vergleich zum Stick

Wer begeistert Videospiele Spielt, kann mit dem Stick einfache Spiele nutzen die nicht so viel Rechenleistung und hohe Videoauflösung benötigen. Anspruchsvolle Gamer werden jedoch nur mit der Amazon-Box richtig glücklich. Nur sie bietet High Performance Gaming an.

9) Die Box bietet mehrere Bluetooth Profile

Der TV-Stick hat einfache Bluetooth funktionen. Die Fire-Box hat dagegen auch mehrere spezifische Bluetooth Verbindungs-Profile für spezielle funktionen. Das macht die Verbindung und Nutzung z.B. der Spracherkennung einfacher.

Wie entscheidest du dich? Klick auf deine Wahl: